Beweggründe und Organisation

Beweggründe und Organisation

Zur Erinnerung an den wegen seines vorbildlichen Widerstandes in der Nazizeit verehrten Münchener Jesuitenpaters Rupert Mayer, der 1987 selig gesprochen wurde, hat sich das Cartell diesen Namenspatron gewählt.
Dieser Name steht für alle Freundeskreise als Aufforderung, sich mutig für die christlichen Werte einzusetzen und Zeugnis für unseren Glauben abzulegen.

Das Cartell Rupert Mayer (CRM)

In Deutschland und der Schweiz gibt es insgesamt 34 autonome Gruppen mit etwa 1.200 Mitgliedern.
Zweimal im Jahr treffen sich alle Gruppen zum Erfahrungsaustausch und zur Abstimmung neuer Aktivitäten.
Das Cartell koordiniert gruppenübergreifend Aktivitäten. Dazu gehören unter anderem Presseverlautbarungen zu gesellschaftsrelevanten Themen und die Durchführung der „Rupert Mayer Lectures“. Diese Vorlesungsreihe wurde im Jahre 2001 erstmals und in enger Zusammenarbeit mit der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main durchgeführt.

Aktuelle Artikel