Starlight Express

Starlight Express

Starlight Express ist ein Musical mit der Musik von Andrew Lloyd Webber und Texten von Richard Stilgoe. Es basiert auf den Railway Series von Wilbert Vere Awdry und der Geschichte The Little Engine That Could von Watty Piper. Die Uraufführung fand am 27. März 1984 im Apollo Victoria Theatre in London statt, die Broadway-Premiere war am 15. März 1987 im Gershwin Theatre in New York. Alle Sänger und Darsteller des Musical treten auf Rollschuhen auf.

Die deutschsprachige Uraufführung (Übersetzung Sabine Grohmann) fand in der eigens dafür gebauten Starlighthalle am 12. Juni 1988 in Bochum statt. Die Starlighthalle – oder auch Starlight-Express-Theater genannt – wird mittlerweile unter der Federführung von Produzent Maik Klokow als Geschäftsführer der Mehr! Entertainment GmbH aus Düsseldorf über die Starlight Express GmbH betrieben; der Starlight Express wird damit in Bochum aktuell seit über 24 Jahren aufgeführt.

1988 entstand mit dem Theater erstmals ein Gebäude, in dem ausschließlich ein Stück aufgeführt werden sollte. Dies sowie die kurze Bauzeit von knapp einem Jahr wurden mit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde belohnt. Der Bau kostete rund 24 Millionen Mark. Vor dem Theater befindet sich die Nostalgie-Lok, eine Hibernia 41E. Die vom Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen zur Verfügung gestellte Lok hat bereits zur Premiere 1988 vor dem Musicaltheater Station gemacht und bekam zum 12. Geburtstag der Rollschuhshow einen festen Platz vor dem Theater.

http://www.starlight-express.de/

Aktuelle Artikel